Was ist eigent­lich ein guter Text?

Der Unter­schied zwischen einem Text und einem guten Text ist klein, fein und schwer zu fassen.

Ein guter Text spricht die Lesen­den auf angenehm verständ­li­che Art an, vermit­telt Infor­ma­tio­nen und macht diese neugie­rig. Und darüber hinaus erfüllt er den Zweck, den der/die Schrei­bende damit verfolgt.

Redak­tion NPO: Was ist eigent­lich ein guter Text?

Leider ist es aber so, dass es die Lesen­den gar nicht gibt. Vielmehr handelt es sich bei den Lesen­den um einen Ozean von unter­schied­lich inter­es­sier­ten und motivier­ten Perso­nen, und ja – auch Maschi­nen wie zum Beispiel Google.

Jeder Leser, jede Leserin verfolgt ein anderes Ziel. Nicht alle finden das selbe lustig. Und was die einen elegant finden, erleben die anderen als arrogant.

Die Tonali­tät des Textes orien­tiert sich am Absen­der, denn der ist im Gegen­satz zum Lesen­den bekannt.

Das Ziel eines Textes aus der Sicht der Redak­tion einer NPO ist dann erreicht, wenn es den Lesen­den Zusatz­nut­zen stiftet und die gewünsch­ten Reaktio­nen (Know-How, Members, Spenden, Verkäufe) bewirkt.

Text und SEO

Sollen den schönen Worten nun gute Taten folgen?

Buchen auch Sie eine SEO Leseprobe zum Fixpreis. Freuen Sie sich nicht über unsere Texte, die Ihre Leser gut finden. Sondern lassen Sie sich von den Suchma­schi­nen überzeu­gen, die unsere Texte ebenso gut finden.

Kosten­lose Deep-Links inbegrif­fen.

Teilen Sie diese Seite